facebook

Team

TanzScout Berlin



Maren Witte
promovierte Tanz- und Literaturwissenschaftlerin, lebt und arbeitet als freie Tanzdramaturgin in Berlin. Spezialisierung: zeitgenössische Tanzkunst für ein fachfremdes Publikum zu öffnen und Zugänge, Sichtweisen und Perspektiven anzubieten. Im Bereich der Erwachsenen- und der kulturellen Bildung international tätig. Zusammenarbeit mit den Goethe-Instituten Berlin, San Francisco und Hanoi. Zusammenarbeit mit internationalen Festivals wie "Tanz im August", "Foreign Affairs" und "Tanztage". Seit September 2015 Professorin für Theater und Tanz im Sozialen an der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg. www.tanzdramaturgie.de


Carolin Schmidt
Carolin Schmidt ist Tänzerin, Choreografin und Dozentin für Tanz und Tanzgeschichte. Sie erhielt ihre Ausbildung zur Bewegungspädagogin am Dore Jacobs-Berufskolleg in Essen, anschließend studierte sie zeitgenössischen Tanz in Freiburg (bewegungsart), Amsterdam (SNDO) sowie in zahlreichen Workshops, u.a. bei Erna Omarsdottir, Meg Stuart, Jonathan Burrows und Julyen Hamilton. Sie arbeitete als Tänzerin vor allem mit Hideto Heshiki und dem Choreografenkollektiv K2 in Freiburg, choreografierte und inszenierte mehrere eigene Tanzabende und Solostücke und zeigte diese u.a. im Stadttheater Hildesheim, am HAU Berlin und im e-werk Freiburg. Für das Theater Pan-Optikum wirkte sie als choreografische Assistentin und Tänzerin in den Opern „CivilWars“ von Philip Glass und „Carmina Burana“ am Stadttheater Basel mit.


Amelie Mallmann

absolvierte den Studiengang Dramaturgie an der Bayerischen Theaterakademie August Everding in München. Von 2002 bis 2005 war sie als Dramaturgin am Landestheater Linz engagiert, 2005 ging sie nach Berlin, um als Dramaturgin und Theaterpädagogin bis 2011 am THEATER AN DER PARKAUE zu arbeiten. Schwerpunkte: Zeitgenössischer Tanz für Kinder und Jugendliche (Leitung des Internationalen Tanztheaterfestivals „Tanzhochdrei“ 2008), Betreuung zahlreicher Projekte der kulturellen Bildung, Produktionsdramaturgie. Seit 2011 ist Amelie Mallmann als freischaffende Dramaturgin, Theaterpädagogin und Dozentin tätig, z.B. am Deutschen Theater Berlin, an der Hochschule für Bildenden Künste Braunschweig und beim Kunstfest Weimar. Seit 2006 ist sie im Vorstand der Dramaturgischen Gesellschaft.


Christin Schmidt

arbeitet tanzpädagogisch, dramaturgisch und kulturorganisatorisch. Sie unterrichtet Tanz und entwickelt Stücke mit Kindern und Jugendlichen u.a. für Tanz und Schule München, die Kinder- und Jugendpsychatrie Jena und ehemals für das Bildungsprogramm Über Lebenskunst.Schule. Im Rahmen der Degrowth-Konferenz 2014 entwickelte sie das Kunstprogramm Art on Degrowth, und organisatorisch war sie u.a. tätig für Joint Adventures und das Nationale Performance Netz, das Kunstfest Weimar und das InTransit Festival. Sie studierte Kultur-, Tanz- und Musikwissenschaft und zeitgenössischen Tanz in Lüneburg, Berlin und Paris.


Angela Deutsch
Angela Deutsch ist promovierte Kunsthistorikerin, Diplompsychologin und
Ausstellungskuratorin. Nachdem sie lange in verschiedenen Zusammenhängen kunsthistorisch und interdisziplinär geforscht, Ausstellungen in Wien, Budapest, Berlin und Potsdam kuratiert und/oder organisiert hat, entschied sie 2014, sich ihrer nie aufgegebenen Leidenschaft für den zeitgenössischen Tanz zu widmen. Sie wählte ihn als neuen beruflichen Fokus und entwickelt derzeit u.a. das Format TanzScout Senior.