facebook

TanzScout Berlin

Berlin besitzt eine einmalige, vielfältige und höchst vitale Tanz- und Performance-Szene. Sie kennen sie noch nicht? Dann zeigen wir sie Ihnen!

Interessieren Sie sich für zeitgenössischen Tanz? Sind Sie zu Besuch oder neu in Berlin - allein, mit Freunden, mit Ihrer Schulklasse oder mit Kollegen? Möchten Sie Einblicke in die spannende Berliner Tanz- und Performanceszene bekommen? Wollen Sie renommierte Berliner Tanzspielstätten und Festivals kennenlernen? Oder suchen Sie eher Geheimtipps und Einblicke in das tänzerische Schaffen abseits von den großen Häusern?
Dann kommen Sie zu unseren Tanzscout-Abenden oder buchen Sie uns als Ihren TanzScout!
Wir gestalten für Sie als Einzelperson oder für Sie und Ihre Gruppe einen Tanz- oder Performance Besuch: Wir geben Einführungen zu Stücken, organisieren Gespräche mit den Künstlern, empfehlen Ihnen Inszenierungen und Spielstätten oder führen Sie zu einem Überraschungsabend aus!
Wir gestalten Begegnungen, ermutigen Sie, sich anzunähern, Impulse aufzugreifen und das Erlebte zu diskutieren!

Unsere aktuellen Termine >>

 


Kundenstimmen:

Ich habe insgesamt sehr davon profitiert, vor allem weil ich meinen Blick auf verschiedene Ebenen erweitern konnte - auch mal die theoretische bzw. "Diskurs"-ebene wahrzunehmen, aber auch die des "rein" künstlerischen und/oder persönlichen Kontextes, in dem die Stücke entstanden sind (...).
Auf jeden Fall sind die Einfühungsworkshops eine starke Motivation sich mehr auf das große und vielschichtige Angebot an Tanztheater in Berlin und Potsdam einzulassen und auch öfter Freunde, Partner und Bekannte zu ermutigen, mitzukommen. Ausserdem fand ich jedesmal das kleine praktische Element total klasse, weil ich da selber kreativ werden durfte (...).
Schließlich fand ich die Gelegenheit, im Anschluss an die Veranstaltung noch einmal zum Gespräch zusammen zu kommen, nicht nur "ganz nett" - das aber auch !! - sondern eine wirkliche Bereicherung (...). Gabriele Beckmann

Pressestimmen:

"Eine Art 'Einstiegshilfe' in die Welt der zeitgenössischen Choreografien, der vielfältigen Orte und Szenen Berlins. Witte offeriert eine Zugangsmöglichkeit fern jeden interpretativen Erklärungsanspruchs, bei dem es darum geht, Kontexte zu vermitteln(...). 'Übertragungswissen' nennt Witte ihren Ansatz, Übungen im Wahrnehmen, die vom Bedürfnis eines intellektuellen Verstehens absehen und spielerisch einen sinnlichen, ästhetischen Zugang zum Bühnengeschehen ermöglichen sollen." (Susanne Foellmer, in: Tanzraum Berlin, Heft 2/2010, S. 3).

"Ich wünschte, Sie wären auch vor 20 Jahren bei mir gewesen, als ich Merce Cunningham in der Staatsoper gesehen habe und nie zuvor so irritiert und verwirrt war. Ich wusste einfach nicht, was da vor meinen Augen passiert und hatte keinen Zugang dahin. Durch Ihren Kurs konnte ich viel besser nachvollziehen, was auf der Bühne stattfand." (U.Enders)

im Aprilheft 2011 von tanzraum schreibt Elisabeth Wellershaus folgende Sätze über den TanzScout:

"Seit einer Weile gibt es den TanzScout. Ein Projekt der Berliner Tanzwissenschaftlerin Maren Witte, das sich an Tanzneulinge und bildungshungrige Touristen wendet. In der Hoffnung, Zugänge zu teilweise komplexen Stücken zu vermitteln und neues Publikum zu generieren, nimmt man Zuschauer an die Hand und bietet unkonventionelle Einführungen in die jeweiligen Stoffe. In einer Zeit, in der der Tanz sich immer weiter ins gesellschaftliche Bewusstsein drängt, ist das ein wunderbarer Ansatz." (S. 12)