facebook

Aktuelles / Current Events



TANZSCOUT geht zwei neue Kooperationen ein!


Zum ersten Mal sind wir an den Lake Studios in Berlin- Friedrichshagen und freuen uns auf die Zusammenarbeit!
Unser erstes gemeinsames Projekt ist ein OPEN STUDIO MIT FEEDBACK: Am 8. Dezember werden drei Ausschnitte aus Arbeiten der Choreograf*innen Benjamin Behrends, Monica Gentile, Marcela Giesche, Ilana Reynolds und Antonin Rioche gezeigt und für Publikumsrückmeldungen geöffnet. Alle Choreograf*innen sind Residenzkünstler*innen der Lake Studios, die mehr über Vermittlung wissen möchten.
Tanzscout Amelie Mallmann führt sie am Tag zuvor in die Feedbackmethode nach DasArts ein und erarbeitet mit ihnen individuelle Ansätze, wie Seh-Erfahrungen, Eindrücke und Kommentare des Publikums moderiert und angeleitet werden können.

Der Eintritt ist frei, es ist auch möglich, nur einzelne Showings zu besuchen.


Foto: Irene Vergni

Hier das Programm für Freitag, den 8.12.:
18.00 Uhr: Showing 1 "Fire of Unknown Origin" von Monica Gentile & Marcela Giesche + 30 Minuten Feedback
19.00 Uhr: Showing 2 "A Jump Lecture" von Ilana Reynolds + 30 Minuten Feedback
20.00 Uhr: Showing 3 "Oh Boy" von Antonin Rioche & Benjamin Behrends + 30 Minuten Feedback

Wegbeschreibung zu den Lake Studios: https://www.lakestudiosberlin-de.com/kontakt

Im Januar beginnt TANZSCOUT eine Kooperation mit der HKS Ottersberg in Bremens Schwankhalle:


Foto: Sam Smith

Am 12. Januar laden HKS Studierende des B.A. Theater im Sozialen zu einem Wahrnehmungs-Warm-up in die Schwankhalle. Dieses Warm-Up findet vor der Vorstellung von HIGHNESS (Melanie Jame Wolf) statt und bildet den Auftakt für die neue Reihe WAS SOLL DAS? - künstlerische Vermittlungsformate für Theaterbesucher*innen.

Am 19. Januar findet in der Reihe das zweite Wahrnehmungs-Warm-up statt, diesmal zu AND NOW WITH MUSIC (Magali Sander Fett).

Der Eintritt ist für beide Warm-Ups ist frei. Anmeldung unter www.schwankhalle.de

Informationen zu WAS SOLL DAS?: Für alle, die gern zeitgenössischen Tanz und Performance schauen und mehr erfahren wollen: Ab Januar 2018 bietet die Schwankhalle in Kooperation mit der Hochschule für Künste im Sozialen Ottersberg HKS und der Berliner Initiative TANZSCOUT in loser Folge ein Wahrnehmungs-Warm-Up an. Zum Einstimmen, annähern, ausprobieren, erkunden. Allein und in einer Gruppe. Ohne Schuhe und ohne Vorkenntnisse. Und auch im Sitzen.